Tel.: 069- 85 00 32 89

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis

Thomas Bergmann & Christine Stutte

Tierarztpraxis Offenbach

FAQ

Gesundheit

Was sind Parasiten?
Wie kann ich Parasitenbefall meines Haustieres vorbeugen oder therapieren?
Muss ich mein Kaninchen impfen lassen?
Gibt es einen Impfstoff für Frettchen?
Was ist Borreliose?
Wie oft soll ich meinen Hund entwurmen?
Wie werden Würmer übertragen?

Kastration

Sollte ich meine Katze/ meinen Hund kastrieren lassen?

Ungewollte Deckung

Was mache ich, wenn meine Hündin gegen meinen Willen gedeckt wurde?

Welpenkauf

Was soll ich beim Kauf eines Welpen beachten?
Woran erkenne ich einen gesunden Welpen?
Wie erkenne ich einen unseriösen Tierhändler?

Reisen

Was muss ich vor der Abreise alles beachten?
Was muss ich während der Anreise beachten?
Wie wähle ich das passende Hotel, wenn ich meinen Hund dabei habe?
Wo kann ich mein Haustier unterbringen, wenn ich im Urlaub bin?

Toxoplasmose

Was ist Toxoplasmose?
Wann kann eine Toxoplasmose gefährlich für schwangere Frauen sein?
Wie wird Toxoplasmose übertragen?
Wie kann sich eine schwangere Frau gegen Toxoplasmose schützen?

Ideale Pflege

Wie pflege und füttere ich mein Kaninchen richtig?
Was sollte ich tun, wenn ich einen Igel finde?

Gesundheit

Was sind Parasiten?

Parasiten sind lästige Tiere, die sich bei Tier und Mensch ansiedeln. Sie befallen Ihren Wirt entweder auf der Haut oder nisten sich im Inneren des Körpers ein. Suchen Sie uns bei Verdacht auf Parasiten bitte schnellstmöglich auf.

Es gibt 2 große Gruppen von Parasiten:
− Ektoparasiten (auf der Hautoberfläche zu finden)
− Endoparasiten (siedeln sich im Körper an)

Viele Parasiten verursachen ähnliche Symptome, erfordern jedoch unterschiedliche Therapien. Eine genaue Diagnose ist daher wichtig. Ist Ihr Tier von Parasiten befallen, kümmern wir uns um die optimale Therapie für Ihr geliebtes Haustier.

Wie kann ich Parasitenbefall meines Haustieres vorbeugen oder therapieren?

Zur Vorbeugung eines Befalls und zur Therapie bei Parasiten gibt es spezielle Halsbänder, Tabletten oder Tropfen. Würmer können zum Teil über rohes Fleisch übertragen werden. Füttern Sie mit rohem Fleisch, sollten Sie Ihren Hund häufiger entwurmen.
Informieren Sie sich auch vor einem Auslandsaufenthalt, welche Parasiten in Ihrem Zielland vorkommen.

Muss ich mein Kaninchen impfen lassen?

Kaninchen sollten gegen Myxomatose und RHD geimpft werden.

Gibt es einen Impfstoff für Frettchen?

Frettchen haben einen eigenen Impfstoff gegen die wichtigsten Erkrankungen.

Was ist Borreliose?

Borreliose ist eine durch Zecken übertragbare, bakterielle Erkrankung. Symptome treten erst nach einiger Zeit auf. Zu ihnen gehören Fieber sowie Gelenks- und Rückenschmerzen, die chronisch werden können.

Wie oft soll ich meinen Hund entwurmen?

Generelle Angaben lassen sich hier nicht so einfach machen. Die Häufigkeit ist stark abhängig von den Haltungs- und Lebensbedingungen Ihres Hundes.

Wie werden Würmer übertragen?

Würmer werden unter anderem übertragen durch Flöhe, infiziertes Fleisch, Mäuse oder Vögel. Das sind Risikofaktoren, die mitentscheiden, wie oft Sie Ihr Haustier entwurmen sollten und mit welchem Präparat. Fragen Sie diesbezüglich in unserer Praxis nach.

Kastration

Sollte ich meine Katze/ meinen Hund kastrieren lassen?

Lassen Sie sich zu diesem komplexen Thema von uns beraten.

Ungewollte Deckung

Was mache ich, wenn meine Hündin gegen meinen Willen gedeckt wurde?

Läufige Hündinnen aber auch die Rüden sind oftmals sehr einfallsreich. So kommt es manchmal, trotz aller Vorsicht, zu einer ungewollten Deckung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie mit der Situation umgehen können: Zum Ersten können Sie der Natur Ihren Lauf lassen. In diesem Fall freuen Sie sich nach etwa 62 – 65 Tagen über Nachwuchs. Ist ein Wurf Welpen jedoch nicht erwünscht oder sprechen gesundheitliche Gründe der Hündin dagegen, können Sie sich für einen Trächtigkeitsabbruch entscheiden. Dabei geht man entweder medikamentös oder operativ vor.

Welpenkauf

Was soll ich beim Kauf eines Welpen beachten?

Die Entscheidung zum Kauf eines Hunde- oder Katzenwelpen sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Es ist wichtig sich im Klaren zu sein, dass dieses Lebewesen noch viele Jahre Teil Ihrer Familie sein wird. Ein Haustier bereitet viel Freude, bringt jedoch auch Arbeit und vor allem Verantwortung mit sich. Laut Tierschutzgesetz dürfen Welpen frühestens mit acht Wochen abgegeben werden. Es ist ratsam, sich beim Kauf die Elterntiere, Geschwister sowie die Haltungsbedingungen anzusehen. Das kann Hinweise auf Krankheiten oder Verhaltensstörungen der Tiere geben. Gerade beim Kauf von Zuchthunden sollten Sie darauf achten, ob das Tier Papiere hat. Tiere ohne Papiere sind zwar günstiger, jedoch werden oft die strengen Zuchtauflagen nicht erfüllen. Die Hunde haben wohlmöglich Erbkrankheiten wie Ellenbogen- oder Hüftgelenksdysplasie. Alle Tiere sollten, sofern möglich, noch beim Züchter geimpft und entwurmt werden. Das gleichzeitige Aufeinandertreffen von Besitzerwechsel und Trennung von der Mutter stellen eine enorme Stresssituation für die Welpen dar. Sie sind deshalb anfälliger für Infektionskrankheiten. Nur ein geimpftes und entwurmtes Tier ist gut geschützt. Bedenken Sie, dass der Impfpass nur dann garantiert dem Tier zuzuordnen ist, wenn das Tier gechipt und der Chip im Pass vermerkt ist.

Woran erkenne ich einen gesunden Welpen?

Einige kleine Tricks erleichtern die Auswahl eines gesunden Welpen:
− Ein gesunder Welpe ist lebhaft und aufmerksam.
− Haut und Fell sind intakt.
− Der Welpe hat keinen Ausfluss aus Nase oder Augen, der After ist sauber.
− Achten Sie auf den Nabel des Welpen, idealerweise ist er trocken und weist keine Vorwölbung auf.
− Bei männlichen Tieren sollten schon beide Hoden im Hodensack sein.
− Die Zähne des Welpengebisses sind vollständig und Fehlstellungen sind nicht erkennbar.
Wenn Ihnen die Welpen krank erscheinen, sprechen Sie den Züchter darauf an. Ein seriöser Züchter lässt die Tiere daraufhin sofort vom Tierarzt untersuchen und gibt die Welpen erst ab, wenn sie wieder gesund sind.

Wie erkenne ich einen unseriösen Tierhändler?

In letzter Zeit werden immer mehr Tiere aus Massenzucht, vor allem aus dem Ausland, bei uns verkauft. Diese Tiere sind oft in einem schlechten gesundheitlichen Zustand, nicht geimpft und mit gefälschten Impfpässen versehen. Die Welpen werden meist frühzeitig von der Mutter getrennt und leiden deshalb eher unter Verhaltensstörungen. Da die Hunde ohne Rechnung verkauft werden, können auch keine Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden.
Um dem entgegenzuwirken, ist es inzwischen gesetzlich verboten Hunde auf Märkten oder vom Auto aus zu verkaufen. Kaufen Sie keine Welpen , wenn die Elterntiere nicht dabei sind. Diese werden häufig von Zwischenhändlern gekauft und als Welpen aus eigener Zucht ausgegeben und weiterverkauft. Kaufen Sie niemals ein Tier aus Mitleid! Denn mit jedem Kauf eines Tieres aus einer Massenzucht wird der Handel unterstützt.
Weitere wertvolle Tipps erhalten Sie in der Broschüre „Augen auf beim Hundekauf“ auf www.bmgfj.gv.at

Reisen

Was muss ich vor der Abreise alles beachten?

Für Auslandsreisen gibt es eine Reihe rechtlicher Bestimmungen. Informieren Sie sich bitte auch schon vorab bei uns über Reisekrankheiten in Ihrem Zielland. Wenn Sie Ihre Wohnungskatze mitnehmen und sie vor Ort auch ins Freie lassen sollen, sind einige Impfungen notwenig. Gerne geben wir Ihnen ein ausführliches Gespräch zur Reisevorsorge.

Was muss ich während der Anreise beachten?

Soll Ihr Haustier mit in den Urlaubsort, sind für die Anreise einige Tipps hilfreich. Im Auto ist es wichtig Katze und Hund sicher zu verwahren. Für Katzen eignet sich eine Transportbox. Soll Ihr Hund Sie im Auto bis ans Urlaubsziel, sollten Sie ihn vorher langsam an das Autofahren gewöhnen. Sicher fährt Ihr Hund in einer Transportbox, im Kombiheck hinter einem Gitter oder mit dem Sicherheitsgurt angegurtet. Planen Sie regelmäßige Pausen zum Gassi- Gehen und zum Trinken ein. In der warmen Jahreszeit achten Sie auf ausreichende Kühlung im Auto und lassen Sie Ihr Tier niemals alleine im abgestellten Auto.

Wie wähle ich das passende Hotel, wenn ich meinen Hund dabei habe?

Nicht alle Hotels sind hundefreundlich. Klären Sie deshalb schon bei der Buchung ab, ob Sie Ihren Liebling mitnehmen dürfen. Empfehlungen zu tierfreundlichen Hotels gibt es auch hier: www.reisen-mit-hund.org. Planen Sie einen Badeurlaub, suchen Sie ein schattiges Plätzchen für Ihren Hund. Bedenken Sie, dass er genügend Frischwasser zum trinken braucht. Am Ende des Tages duschen Sie das Salzwasser und Sand am besten mit reinem Wasser ab.

Wo kann ich mein Haustier unterbringen, wenn ich im Urlaub bin?

Es kann sein, dass Sie Ihren Hund zu Hause lassen möchten oder müssen. Wenn Sie niemandem aus der Familie- und dem Freundeskreis bitten können, auf Ihren Liebling aufzupassen, steht Ihnen eine Vielzahl an Tierpensionen zur Verfügung. In Tierpensionen sind Hunde und Katzen zu Hause gut aufgehoben, wenn Sie im Urlaub sind. Immer beliebter werden auch Tiersitting- Aktionen mit anderen Tierbesitzern. Hier passen die Herrchen und Frauen wechselseitig auf Ihre Tiere auf.

Toxoplasmose

Was ist Toxoplasmose?

Die Toxoplasmose ist eine Zoonose, also eine Erkrankung, die vom Tier auf den Menschen übertragbar ist. Der Mensch kann sich über rohes Fleisch und Katzenkot infizieren. Obwohl 50% aller Menschen schon einmal eine Infektion durchgemacht haben, bemerkt der Großteil nichts davon. Denn bei einem gesunden Menschen bricht die Krankheit nicht aus.

Wann kann eine Toxoplasmose gefährlich für schwangere Frauen sein?

Die Toxoplasmose kann während der Schwangerschaft problematisch sein. Nur dann, wenn eine schwangere Frau noch keine Infektion hatte (also Toxoplasmose negativ ist), stellt die Toxoplasmose eine Gefahr für das ungeborene dar. Aus diesem Grund untersucht der Arzt eine werdende Mutter zu Beginn der Schwangerschaft und stellt anhand einer Blutuntersuchung fest, ob sie schon einmal infiziert war.

Wie wird Toxoplasmose übertragen?

Toxoplasmose wird durch rohes Fleisch und Katzenkot übertragen. Im Falle von Katzenkot besteht nur dann eine Ansteckungsgefahr, wenn dieser mindestens 48 Stunden alt ist. Rohes Fleisch stellt die häufigste Infektionsquelle dar. Achten Sie deshalb auf Hygiene beim Verarbeiten von Fleisch. Idealerweise verwenden Sie Handschuhe und reinigen die Arbeitsfläche gründlich, nachdem Sie Kontakt zu rohem Fleisch hatte. Besonders wichtig ist das Reinigen, wenn Sie danach Salat verarbeiten wollen.

Wie kann sich eine schwangere Frau gegen Toxoplasmose schützen?

Zur Vorbeugung sollten schwangere Frauen keine Katzentoilette reinigen und sich nach jedem Kontakt mit dem Stubentiger die Hände waschen. Schwangere Frauen sollten besser nur gänzlich durchgegartes Fleisch zu sich nehmen. Meiden Sie Rohwurstprodukte wie Salami und Rohschinken.

Ideale Pflege

Wie pflege und füttere ich mein Kaninchen richtig?

Bei der Haltung von Kleintieren gibt es manchmal Mängel, die schwerwiegende Folgen haben könnten. Tipps zur Artgerechten Haltung und Fütterung finden Sie unter: www.kaninchenberatung.de

Was sollte ich tun, wenn ich einen Igel finde?

Igel sollten Sie nur in zwei Fällen mit nach Hause nehmen, wenn sie verletzt sind oder wenn es Herbst ist und der Igel noch unter 400g wiegt. Mit diesem geringen Gewicht würde er den Winterschlaf nicht überleben. In beiden Fällen ist es nötig, den Igel in der Praxis von uns untersuchen zu lassen.