Tel.: 069- 85 00 32 89

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis

Thomas Bergmann & Christine Stutte

Tierarztpraxis Offenbach

Frettchen

FrettchenDas Frettchen gehört zur Familie der marderartigen Raubtiere. Als Stammvater gilt der europäische Waldiltis. Bei heute als Heim- und Jagdtier gehaltenen Frettchen unterscheidet man streng genommen zwischen dem „echten“ Frettchen, einer Albinomutation, und farbigen Iltisfrettchen. Gezähmte Iltisse wurden schon Jahrhunderte v. Chr. zur Schlangen- und Nagerbekämpfung eingesetzt. Später wurden Frettchen hauptsächlich als Stöbertier zur Kaninchenjagd verwendet.

Als Heimtier gehaltene Frettchen haben eine Lebenserwartung von durchschnittlich 9 Jahren. Sie sind allerdings keine Tiere für die Einzelhaltung. Man sollte also immer mindestens zwei Frettchen halten. Wichtig ist auch zu wissen, dass Frettchen nicht zu 100% stubenrein werden.

Frettchen brauchen sehr viel Platz. Mit einem kleinen Käfig ist es nicht getan. Wichtig ist, dass die Frettchen mehrere Stunden Auslauf in der Wohnung bekommen. Weiter brauchen Frettchen viele Beschäftigungsmöglichkeiten.

Wir impfen jährlich einmal gegen Staupe und Tollwut.